Kitsch-Bommel

Veröffentlicht auf von KreativMonster

Dauer: kurz
Schwierigkeit: sehr leicht


Nachdem ich den ganzen, langen Tag in der Uni gesessen und gelernt habe, was - zugegeben - ziemlich öde und teilweise auch frustrierend war, hatte ich noch Lust auf eine kleine, schnelle Bastelei die mir das Lernen etwas aufpeppt. Dabei herausgekommen ist: ein extrem kitschiger Bommel der nun meine Federmappe ziert. Ich gebe zu, es ist nicht unbedingt der Design-Hit des Jahres, aber dafür verbreitet meine neue rosa Plüschkugel gute Laune!

Falls du auch so einen entzückend kitschigen Bommel haben willst, um damit deine Umwelt etwas aufzuhübschen, kommt hier die Anleitung zum Nachbasteln.


1. Zwei Pappscheiben in der Größe eines 50-Cent-Stückes ausschneiden. Den Mittelpunkt markieren um dann die Pappkreise genau in der Mitte zu lochen. Ein Reststück Wolle in eine Nadel einfädeln und dann mehrmals durch das Loch in den Pappscheiben fädeln.
2. Wolle immer schön straff ziehen. Solange weiter Wolle um die Pappscheiben wickeln, bis man mit der Nadel nicht mehr durchs Loch kommt.
3. Die Wolle entlang der beiden Pappscheiben aufschneiden. Zwischen den beiden Scheiben mit einem Stückchen Wolle einen Doppelknoten machen. Ein Fadenende lang überstehen lassen, das andere kürzen.
4. Die Pappscheiben entfernen. Dazu sie am besten bis fast zum Loch einschneiden und dann abreißen.

So, einen stinknormalen Bommel hätten wir jetzt. Damit er noch so richtig schön kitschig wird, habe ich auf die einzelnen Fäden der Wolle Perlen gefädelt und mit einem Knoten gesichert.

Veröffentlicht in Basteln

Kommentiere diesen Post