Handy-Socke Teil 2

Veröffentlicht auf von KreativMonster

Dauer: mittel
Schwierigkeit: leicht - mittel

Die Handysocke, die ich in
Teil 1 gestrickt habe, soll nun noch gefüttert werden. Denn so ist der sichere Sitz des Handys gewährleistet und die Socke sieht noch etwas edler aus.

Man benötigt:
  •  ein passendes Stück Stoff
  •  Nähzeug

Ich habe ein Stück aus einem alten Kissen genommen, auf dem ich als Baby lag. Wenn man die untere Ecke aus einem alten Kissenbezug nimmt, muss man nämlich eine Naht weniger nähen^^ Selbstverständlich geht aber auch jeder andere Stoff, er sollte nur halbwegs farblich zur Socke passen.

Aus dem Stoff näht man nun eine Art kleinen Sack. Dazu ein rechteckiges Stück Stoff zuschneiden, unten und an der Seite zunähen (rechte Seite innen) und dabei oben einen kleinen Umschlag machen.

Anschließend kommt das Futter in die Socke. Am einfachsten geht das, wenn man das Handy in die Stoffhülle steckt und beides zusammen dann in die Socke schiebt. Dann das Futter an der oberen Kante in der Socke festnähen, dabei näht man gleichzeitig den gestrickten Umschlag fest. Umgekrempelt sollte das ganze dann so aussehen:
Und fertig ist die Handysocke! Ob und wie man sie noch verzieren möchte, überlasse ich mal eurer eigenen Fantasie^^

Ich hoffe, diese Anleitung hat euch gefallen. Ich freue mich über eure Erfahrungen!



Veröffentlicht in Handarbeit

Kommentiere diesen Post