Stempel-Kurs: 3D-Effekt

Veröffentlicht auf von KreativMonster

Es ist möglich, mit Stempeln einen 3D-Effekt zu erzielen. Die Technik ähnelt hierbei der für 3D-Bastelkarten, die im Handel erhältlich sind.

1. Das Motiv
Das Motiv, das später dreidimensional sein soll, wird zunächst mehrmal auf ein Blatt Papier oder, besser noch, Pappe gestempelt. Anschließend werden die Stempelabdrücke mit einer Schere genau ausgeschnitten.Wie man auf dem Bild sieht, habe ich beim rechten Schmetterling einen Flügel nicht mit ausgeschnitten, da dieser später weiter hinten sein soll.
Die Abdrücke werden nun mit einem Klebestift übereinander geklebt. In meinem Beispiel wird der linke Schmetterling nach ganz unten, der rechte nach ganz oben geklebt.
Und so kann das ganze am Ende dann aussehen. Der dreidimensionale Effekt wird stärker, wenn man statt des Papier Karton verwendet.




Veröffentlicht in Stempeln

Kommentiere diesen Post